Aktuelles

Aktuelles aus der Kita… (20.09.2021)

Aus der Käfergruppe:
Anfang der Woche haben wir mit einem selbst gestalteten Plakat mit Luftballons , befestigt am großen Zaun des Fußballplatzes, auf unseren Weltkindertag aufmerksam gemacht. Dazu bekamen wir vom Förderverein, selbst gestaltete Weltkindertag Buttons. Außerdem bemerkten wir alle, dass die Blätter von den Bäumen fallen und der Herbst beginnt. Wir schauten uns passend dazu ein Herbstbilderbuch an.  Die letzten Sommersonnenstrahlen haben wir dann diese Woche bei einem Spaziergang mit den Bienenkindern und viel Draußenzeit genossen. Am Donnerstag haben wir in einem Zaubermorgenkreis gerätselt , was von unseren fünf Gegenständen  immer wieder weg gezaubert wurde. Zum Ende der Woche durften sich die Kinder aussuchen mit was sie gerne spielen wollen und worauf sie Lust haben. So kam es zum eigens gestaltetem Freispiel der Kinder. 

Aus der Bienengruppe:
Zu Beginn der Woche konnten wir den Weltkindertag erleben. Zusammen mit unseren Freunden aus der Käfergruppe haben wir dazu verschiedene Plakate bemalt und eine richtige Party mit Musik und Tanz gefeiert.
Den Rest der Woche haben wir das schöne Herbstwetter ausgenutzt und so viel Zeit wie möglich draußen verbracht. Auch einen Ausflug zur Baustelle konnten wir zusammen mit den Käfern machen.
Im Morgenkreis kam wieder der „Morgenkreiskoffer“ zum Einsatz. Dabei haben wir Spiele zum Gedächtnistraining, Farb– und Mengenverständnis gespielt. Verschiedene Tiere haben sich dabei unter einer Decke versteckt, plötzlich war eins verwunden und die Kinder mussten sich merken welches Tier das war. An einem anderen Tag haben wir Spielzeug und verschiedenen Farben und Anzahl den entsprechenden Farbpunkten und Zahlen zugeordnet.

Aus der Schmetterlingsgruppe:
In dieser Woche sprachen wir über den Weltkindertag. Passend dazu fertigten wir ein riesiges, gruppenübergreifendes Plakat an. Dieses konnte man die ganze Woche am Sportplatz bewundern. Auch das Thema Herbst stand diese Woche im Fokus. So sprachen wir zum Beispiel über Dinge die typisch für diese Jahreszeit sind. Auch lernten wir das Lied „Der Herbst ist da“ kennen.Im Maxiclub gingen wir der Frage auf die Spur, warum der Baum seine Blätter verliert? Dazu fertigten wir mit der Drucktechnik einen Herbstbaum an. Im Schulclub ging es um die Tischregeln. Dazu gestalteten die Schulcluber ein „Kniggeplakat“ an.

Aktuelles aus der Kita…(13.09.2021)

Aus der Käfergruppe:
Unsere Woche starteten wir mit einer Geburtstagsfeier. Wir aßen leckere Muffins und sangen ein Lied. Am nächsten Tag haben wir besprochen wie wir unseren Geburtstagskalender basteln. Anschließend fingen wir Mittwochs an den Kalender zu basteln. Zudem wurden im Morgenkreis die Grundfarben besprochen und anhand von einem kleinen „Farbenspiel“ sortiert. Dann hat uns das schöne Wetter immer wieder rausgelockt. So haben wir unter anderem die  Bagger unserer Kitabaustelle und  im Neubaugebiet bestaunt und auch unterwegs viel Spaß gehabt. Das war unser abwechslungsreicher Spaziergang mit den Bienenkindern . Am Ende der Woche haben wir den Geburtstagkalender fertig gebastelt und auf Wunsch der Kinder nochmal „ Bello , Bello „ gespielt.

Aus der Bienengruppe:
In dieser Woche haben wir den „Morgenkreiskoffer“ eingeführt. Dort sammeln wir verschiedene Lieder, Finger– und Bewegungsspiele und andere Aktivitäten für den Morgenkreis. Jeden Tag haben wir so ein neues Spiel gelernt und konnten unser Sortiment erweitern. Unsere Bienenkinder können nun das Fingerspiel „fünf kleine Affen“, „Bello, Bello dein Knochen ist weg“ und „Pitsch, Patsch Pinguin“. Darauf können wir in Zukunft zurückgreifen und nach Bedarf oder auf Wunsch den Morgenkreis füllen.
Natürlich haben wir auch das schöne Wetter genutzt und sind so oft und so lange wir könnten nach draußen gegangen. Es hat sich sogar die Möglichkeit ergeben, zusammen mit unseren Freunden aus der Käfergruppe, einen langen Spaziergang zu machen.

Aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche begannen wir mit der Einführung eines neuen Fingerspiels. Am Dienstag haben die Kinder verschiedene Bildkarten erhalten. Zu bestimmten Kategorien wie zum Beispiel Fahrzeugen oder Lebensmittel durften sie aufstehen und mit den anderen Kindern die Plätze tauschen. Im Maxiclub haben die Kinder eine Hundegeschichte gehört und dazu gereimt. Im Schulclub ging es darum alle gleichen Zahlen aus einer Reihe zu finden. Des weiteren haben wir diese Woche eine Waldwanderung gemacht.

Aktuelles aus der Kita… (06.09.2021)

Aus der Käfergruppe:
Nach einem sonnigen Wochenende, starteten wir den Montagmorgen mit einem Morgenkreis zum Thema Sonnenblume. Wir haben sie uns genauer angeschaut und anschließend ein kleines Spiel gespielt. Am nächsten Tag begonnen wir damit, eigenständig Sonnenblumen zu basteln, um sie anschließend an die Fenster zu kleben. Zur Mitte der Woche hat uns im Morgenkreis, Frau Sonnenblume besucht. Sie hat den Kindern eine Kleine Geschichte erzählt und anschließend gemeinsam mit den Kindern den Morgenkreis gestaltet. Donnerstags wurden die Sonnenblumen fertig gemacht und anschließend an die Fenster gehangen. Zudem wurde im Morgenkreis das Spiel „ Bello Bello“ gespielt. Freitags haben wir tolle Bilder auf unserem maltisch gemalt und diese mit nachhause genommen. Anschließend waren wir auf unserem Außengelände und haben dort gemeinsam gespielt.

Aus der Bienengruppe:
Passend zum schönen Wetter, haben wir uns in dieser Woche mit dem Thema „Sonnenblumen“ beschäftigt.
Zu Beginn der Woche haben wir uns eine Sonnenblume genauer angeschaut. Stängel, Blätter und Blüte. Wofür können Bienen und andere Insekten die Sonnenblume nutzen? Bei einem Spaziergang durch Wolken haben wir Sonnenblumen gesucht und tatsächlich jede Menge gefunden. Leider nur in den Gärten, so das wir sie uns nur aus der Ferne anschauen konnten. Auch einen neues Fingerspiel haben wir eingeübt und dabei gelernt, dass auch Vögel gerne den ein oder anderen Sonnenblumenkern essen. Zusätzlich ist in unserer Bienengruppe ein richtiges Feld an gebastelten Sonnenblumen entstanden. Abgeschlossen haben wir die Woche dann mit dem „Spielzeugtag“.
Natürlich haben wir, bei dem schönen Wetter, sehr viel Zeit draußen verbracht und konnten oft mit unseren Freunden aus der Schmetterlingsgruppe spielen.

Aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche starteten wir im Morgenkreis mit einem „Farbmemory“. Die Farben wurden wiederholt und besprochen. Die Kinder sollten passend die Farben zu ihrer Kleidung zu ordnen. Am nächsten Tag ging es im Morgenkreis weiter, indem verschiedene Gegenstände unter einer Decke versteckt wurden und einzelne Figuren rausgenommen wurden. Die Kinder durften herausfinden, welche Gegenstände verschwunden sind. Im Maxi und Schulclub sollten die Kinder sich selbst betrachten, malen und zuordnen ob sie zu den Maxi oder Schulclubber zählen. Diese Bilder wurden zusammen auf ein Plakat geklebt, was ein „Haus“ darstellt. Auf den Freitag haben sich viele gefreut, da sie ihre eigenen Spielzeuge von Zuhause mitbringen durften. Außerdem nutzen wir die ganze Woche draußen gemeinsam das schöne Wetter. 

Aktuelles aus der Kita… (30.08.2021)

Aus der Käfergruppe:
Der erste Tag nach den Ferien war für die Kinder aus der Käfergruppe etwas besonders, denn die Gruppe wurde umgestellt und hat nun einen Baubereich , eine Puppenecke zwei Esstische und eine Bücherecke. Diese schauten wir uns in einem Morgenkreis genauer an und lernten sie kennen. Am Tag danach wurden die Geburtstage von zwei Kindern aus den Ferien nachgefeiert. Dabei gab es leckere Muffins. Zur Mitte der Woche haben wir mit den Tier- Fingerpuppen einen Morgenkreis gestaltet. Am Donnerstag war ein aufregender Tag für alle Kinder, denn die Freiwillige Feuerwehr Wolken war zu Besuch. Dort durften die Kinder ins Feuerwehrauto einsteigen, Helme anziehen und mit dem Schlauch Wasser abgeben. Anschließend wurde das Martins Horn angemacht, welches für große Begeisterung sorgte. Das Ende der Woche haben wir mit einer „Kinderdisco“ eingeleitet und haben dabei getanzt und viel Spaß gehabt.

Aus der Bienegruppe:
Die erste Woche nach den Ferien stand ganz unter dem Motto „Feuerwehr“. In einem Erzählkreis haben die Kinder von Ihren Erfahrungen mit der Feuerwehr berichtet. Dabei konnten wir einige spannende Geschichten hören. Auf einen eigenen Feuerwehreinsatz sind wir bei einer Bewegungsgeschichte gegangen und haben dabei ein großes Feuer gelöscht. Als Bastelangebot konnten die Kinder ihren eigenen Feuerwehrmann erstellen. Zum Abschluss der Feuerwehrwoche hat uns dann die Freiwillige Feuerwehr Wolken mit einem Einsatzfahrzeug besucht. Wir konnten es uns dabei aus nächster Nähe anschauen und durften sogar selber löschen. Am Freitag haben die Kinder beim Spielzeugtag etwas von Zuhause mitgebracht und dem Rest der Bienengruppe vorgeführt. Außerdem haben wir an mehreren Tagen das schöne Wetter ausgenutzt und viel Zeit auf dem Spielplatz verbracht.

Aus der Schmetterlingsgruppe:
Die Ferien sind rum, es geht wieder los!
Für die Schmetterlinge ein neuer Start in einem anderen Gebäude und neuen Kindern. In den Ferien haben sich einige Bienen in Schmetterlinge verwandelt und unterstützen uns jetzt.
Da der Umbau begonnen hat sind, wir jetzt in die alte Schule umgezogenen.
Für alle Kinder und auch das Personal bedeutet das ein Neuanfang mit Ein- und Umgewöhnen. Die Bienen müssen sich komplett umgewöhnen, was ihnen allen gut gelang. Die erste Woche stand komplett im Zeichen von aneinander gewöhnen, die neuen Gegebenheiten kennenlernen und damit umgehen.
Trotz alledem hatten wir direkt in der ersten Woche ein Highlight. Wir durften die Feuerwehr besuchen. Zusammen gingen wir ans Gerätehaus dort empfingen uns die Feuerwehrfrau Melanie und der Feuerwehrmann Wolfgang. Zuerst durften die Kinder mit dem Funkgerät funken. Im Anschluss wurde uns das Feuerwehrauto gezeigt und die darin befindenden Geräte erklärt.
Wir schauten uns das Feuerwehrhaus an und konnten auch dort in jeden Raum reingucken. Das größte Erlebnis war jedoch das Löschen des Feuerwehrautos mit der Kübelspritze. Leute, da kam echt Wasser raus!
Vielen Dank an die beiden Feuerwehrleute für dieses tolle Erlebnis

Aktuelles aus der Kita…(06.08.2021)
3 Wochen Sommerferien in der Kita

Aus dem Hort:
In 3 Wochen Ferien haben wir viel erlebt. Zu Beginn sind wir mehrere Tage an die Grillhütte gewandert. Dort haben die Kinder Stöcke gesucht, geschnitzt, waren unten am Bach und haben verschiedene Spiele gespielt. Außerdem machten wir in der Woche noch eine Wanderung nach Bassenheim an die Marienkapelle. Zum Ende der Woche feierten wir eine kleine Abschiedsfeier zweier Hortkinder mit Kuchen, Kinderdisco und zum Schluss gab es noch eine Wasserschlacht.
In der darauffolgenden Woche hatten wir leider nicht viel Glück mit dem Wetter und haben uns damit beschäftigt einen neuen Geburtstagskalender zu gestalten. Außerdem waren wir in der Sporthalle, haben uns mit optischen Täuschungen beschäftigt und hatten zwei „Harry Potter Tage“. Von Zaubersprüchen lernen über Quidditch spielen oder verkleiden war alles dabei.
In der letzten Woche unseres Programms haben wir einen erste Hilfe Kurs absolviert und alle Kinder haben eine Urkunde zur Teilnahme erhalten. Auch die Turnhalle mit verschiedenen Bewegungsspielen und Angeboten war diese Woche Thema da es viel geregnet hat. Die Regenpausen wurden dann immer wieder zum Spielen im Außenbereich genutzt und außerdem wurde der „Auszug“ vorbereitet.

Aus der Schmetterlingsgruppe:
In dieser Woche nutzten wir das Wetter und waren viel draußen. Die Morgenkreise in dieser Woche wurden von Kindern geleitet, die das mit viel Freude und Selbstbewusstsein durchführten. Die restlichen Kinder waren engagiert bei der Sache.
Im Schulclub war Schuhe binden Thema und die Maxiclubber beschäftigten sich mit Zahlen und Mengen von 1- 10.
Die Woche der Schmetterlinge startete mit einer Geburtstagsparty. Zwei Kinder feierten ihren fünften Geburtstag. Wir nutzten das tolle Wetter der Woche und waren viel draußen. Auf dem Außengelände wurden Aktionen gestartet. Die Kinder konnten Seifenblasen machen und mussten Spielzeug aus einem Eisblock retten.
Am Freitag war Spielzeugtag und wir beendeten die Woche wie wir sie begonnen hatten… mit einer Geburtstagsfeier.
Allen Geburtstagskindern auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch !!!
Die letzte Woche vor den Ferien stand in der Schmetterlingsgruppe ganz unter dem Zeichen „Abschied nehmen“. Fast täglich verabschiedete sich ein Kind, welches nach den Sommerferien zur Schule geht.
Auch heißt es von der Schmetterlingsgruppe „Abschied nehmen“ … die ganze Woche über wurde geräumt und gepackt, da wir nach den Sommerferien unser Lager in der Alten Schule aufschlagen.
Das Wetter meinte es gut mit uns und wir konnten unser Außengelände ausgiebig nutzen.

Aus der Bienengruppe:
In der Woche vom 19 – 23.7. hatten wir mit dem Wetter mehr Glück und konnten mehrmals nach draußen gehen. Im Morgenkreis führten wir kleine Experimente zu verschiedenen Themen durch.
Am Montag: Luft, am Dienstag: Impulserhaltung „Schwung“, am Mittwoch: Oberflächenspannung, am Donnerstag: Statische Aufladung, am Freitag: Raketenantrieb.
Als Kreativangebot konnten die Kinder diese Woche ein Windrad basteln.
In der Woche vom 26 – 30.7. haben wir wieder die guten Phasen des Wetters ausgenutzt um auf das Außengelände zu gehen. Dank des Windes konnten wir dabei auch richtige Seifenblasenschwärme in den Himmel entsenden. Am Montag haben wir die „blaue Holzbiene“ besprochen und konnten uns eine echte aus nächster Nähe anschauen. Außerdem haben wir einen Geburtstag gefeiert und uns bei verschiedenen Bewegungsspielen zusätzlich ausgetobt. Am Freitag fanden archäologische Ausgrabungen auf unserem Außengelände statt. Die Kinder konnten mehrere Autos, Dinos und Steckblumen aus dem Eis befreien.
In der letzten Woche vor den Ferien beschäftigten wir uns mit den Themen Ferien, Urlaub und Ausflüge. Am Montag starteten wir mit einer Erzählrunde und schauten uns auf dem Globus und einer Karte die Urlaubsziele an. Am Dienstag spielten wir „Ich packe meinen Koffer“. Am Mittwoch konnten wir nochmal unser Außengelände nutzen. Für einige Kinder unserer Gruppe waren dies nun die letzten Tage als Biene. Hierzu machten wir einen Morgenkreis. Am Freitag gab es einen Wunschmorgenkreis und leckere Muffins zum Abschluss des Kitajahres.

Aktuelles aus der Kita…(09.07.2021)

Wochenbericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche standen gleich zwei Highlights auf dem Programm. Am Mittwoch besuchte uns Frau Specht von der Polizeidienstelle Brodenbach. Hier konnten die Schulcluber alles über die Polizei in Erfahrung bringen was sie wissen wollten. Im Anschluss daran stand Verkehrserziehung auf dem Plan. Bei einem kleinen Spaziergang konnten die erlernten Verkehrsregeln direkt ausprobiert werden. Am Freitag besuchte uns „Paula“ vom Deutschen Roten Kreuz und zeigte uns wie jeder erste Hilfe leisten kann. Außerdem haben wir damit begonnen, das Kita-Jahr Revue passieren zu lassen. Das bedeutete für unsere Schulclub- und Maxiclubkinder, dass sie ihr ganz besonderes Morgenkreishighlights noch einmal selbst vor der Gruppe praktizieren durften. Natürlich mit allem was dazu gehört, wie zum Beispiel den Morgenkreis stellen, die Kinder rufen, sowie das Übernehmen der Zählarbeit.

Wochenbericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche befassten wir uns mit dem Thema Lautstärke. Im Morgenkreis überlegten wir welche Tiere laut und welche leise sind. Die Bilder der Tiere sollten die Kinder anschließend der Lautstärke zuordnen. Wir hatten auch zwei unterschiedlich große und damit unterschiedlich laute Klangschalen. Am Mittwoch lernten wir die Lärmampel und ihre Symbole kennen und feierten den Geburtstag eines Bienenkindes, herzlichen Glückwunsch. Am Donnerstag haben wir das Wetter auf unserem Aussengelände genutzt und am Freitag wurde das Buch „Weck bloß den Tiger nicht auf!“ gelesen und gespielt.

Wochenbericht aus der Käfergruppe:
Am Montag starteten wir mit all den Spielsachen, auf die wir Lust hatten („Freispiel“). Dann am Dienstag mussten wir gut überlegen und ausprobieren wieviel , wie und welche Größe an Bauklötzen in unsere Eimer und Holzanhänger passen. Wir lernten, dass es auch darauf ankommt , ob man die Klötze ordentlich nebeneinander anordnet oder einfach durcheinander reinlegt. Als dann ein dicker Regenschauer niederprasselte, haben wir an der offenen Gruppentür sehen können, wie aus einem kleinen Rinnsal auf dem Feldweg ein größeres wird. Mitte der Woche haben wir uns die Ritterburg und auch verschiedene Puzzle ausgesucht. So eine Burg kann ganz schön unterschiedlich aussehen und was da so alles an Geschichten um Könige, Königinnen ,Prinzen, Prinzessinnen und deren Pferde passieren kann…! Hinterher haben wir dann noch verschiedene Puzzle gemacht , damit für jeden was dabei war. Der sonnige Donnerstagmorgen hat uns dann raus auf unser Außengelände unter die Bäume, in den Sand und auf die Wiese gelockt. Am Ende der Woche hüpften wir mit unseren Pferden um die Wette und schließlich bauten wir noch einen Parcours um zu sehen, wer von uns gut klettern kann.

Aktuelles aus der Kita…(11.06.2021)

Wochenbericht der Schmetterlingsgruppe:
Die Woche begann mit einem Geburtstag. Im Morgenkreis wurde gefeiert und die Ferienerlebnisse berichtet. Da für einige Kinder der Gruppe die Kindergartenzeit bald endet startete in dieser Woche die „Schultütenwerkstatt“
Im Schul – und Maxiclub war das Thema „ Größer, Kleiner oder Gleich“.
In dieser Woche nutzen wir das schöne Wetter und waren jeden Tag draußen. Auch unser Morgenkreis wurde nach draußen verlegt. Mit Schwungtuch und Bällen machten wir eine Bewegungseinheit draußen.

Wochenbericht der Bienengruppe:
In dieser Woche ging es weiter mit unserem Thema „von der Raupe zum Schmetterling“. Als Bastelangebot konnten die Kinder Schmetterlinge aus Klorollen basteln, die Flügel wurden mit Handabdrücken gestaltet. Im Morgenkreis am Montag besprachen wir zur Erinnerung für alle, was wir vor der Ferienwoche gemacht hatten und sahen uns nochmal die Bilder der Raupen an. Außerdem stellten wir fest, das es unterschiedlich aussehende Raupen gibt und aus diesen auch unterschiedliche Schmetterlinge werden. Am Dienstag gab es dann die neuesten Fotos und auch ein kurzes Video zu bestaunen, denn die Raupen hatten bereits ihre Kokons gebaut. Am Mittwoch hatte ein Bienenkind Geburtstag, herzlichen Glückwunsch. Diese Woche konnten wir an allen Tagen mit den Kindern nach draußen gehen. In den Morgenkreisen am Donnerstag und Freitag sangen und spielten wir Lieder und Spiele in denen es um Schmetterlinge geht.

Wochenbericht aus der Käfergruppe:
Am Montag begrüßten wir in der Käfergruppe ein neues Kind und waren anschließend am Nachmittag auf unserem Außengelände. Dienstags haben wir mit den Kindern den „Jon Ely Magic light table“ ausprobiert. Außerdem legten wir Bausteine, welche innen eine farbige Platte haben, dazu. So konnten die Kinder mit den Farben experimentieren. Ab Mitte der Woche haben wir das gute Wetter genutzt und waren sowohl morgens als auch nachmittags mit den Kindern auf dem Außengelände. Am Donnerstag bestaunten wir erneut den „magic light table“ und übten nochmal die einzelnen Farben . Anschließend sind wir nach draußen gegangen. Am Ende der Woche haben wir gemeinsam mit den Kindern draußen das Schwungtuch zum Fliegen gebracht.

Aktuelles aus der Kita…(28.05.2021)

Wochenbericht der Hortgruppe:
In unserem Hortferienprogramm haben wir uns diesmal damit beschäftigt mit den Kindern ein Film aus Bildern zu drehen. Hierfür hat jedes Kind was an dem Programm teilgenommen hat eine Figur oder ein Kuscheltier von zuhause mitgebracht, welches in dem Film mitspielen sollte.
Die Kinder haben sich eine Geschichte überlegt und bastelten verschiedene Kulissen.
Mittwochs starteten wir dann mit dem Dreh. Wir einigten uns auf die Perspektive von der Kamera und es ging los. Donnerstag waren die Bilder alle aufgenommen und es ging an den Ton. Die Kinder haben für ihre Figuren gesprochen und es aufgenommen. Freitag haben wir uns damit beschäftigt alles zusammen zuschneiden und die letzten Einzelheiten zu klären.

Den fertigen Film sehen Sie nun hier:

Wochenbericht aus der Käfergruppe:
Nach Pfingsten starteten wir am Dienstag mit unserem Burgen-Bau-Set und ließen auch die Ritterfiguren auf ihren Pferden reiten . Als dann noch eine Prinzessin mit ihrem Prinzen auftauchte , musste natürlich noch ein Schloss aus den bunten Glitzerbausteinen gebaut werden.
Am Mittwoch wurde viel gepuzzelt. Am nächsten Tag übten wir weiter das Zählen mit unserem Käfer-Fingerspiel „ 5 bunte Käfer“ . Die Woche beendeten wir mit einer gemeinsamen Draußenzeit an der frischen Frühlingsluft.

Wochenbericht der Bienengruppe:
In dieser Woche hatten gleich zwei Bienenkinder Geburtstag, herzlichen Glückwunsch. 
Wir begannen auch mit einem Thema was uns die nächsten Wochen begleiten wird „Von der Raupe zum Schmetterling“. Am Donnerstag schauten wir uns hierzu die Geschichte der Raupe Nimmersatt an. Am Freitag lernten wir das Schmetterlingslied. Auf dem Tablet schauten wir uns Bilder an, auf denen 6 Raupen des Distelfalters zu sehen waren, wir notierten ihre Anzahl, Farbe und Größe. Am Freitag nutzten wir das schöne Wetter und waren auf unserem Aussengelände. 
Außerdem hatten die Kinder die ganze Woche Möglichkeit eine Raupe zu basteln und unsere Fenster dem Thema entsprechend zu gestalten.

Wochenbericht der Schmetterlingsgruppe:
In dieser Woche arbeiteten wir an unserem Thema „Gefühle“ weiter. Im ersten Morgenkreis der Woche sprachen wir über unser Befinden, nach dem langen Wochenende. Dann lernten wir ein Lied welches auch die Gefühle beinhaltet. Das Lied heißt „Bist du heute einmal froh“.
Am Mittwoch war Schul- Maxiclub. Die Kinder erfuhren Sachinformationen über Johannes Gutenberg, den Buchdruck und bauten anschließend selbst eine Druckrolle. 
Am Freitag wurden diese ausgiebig getestet. Danach war Draußenzeit angesagt. 

Aktuelles aus der Kita…(21.05.2021)

Bericht aus der Käfergruppe(11.05.2021-21.05.2021):
Zu Beginn der Kalenderwoche 19 nutzten wir das noch schöne Wetter im Käferaussenbereich. Außerdem probierten wir verschiedene Trommelrhythmen auf unseren Eimern. Duplo brauchten wir zum Bauen ,zum Transportieren und Sortieren in den Holzwagen . Schließlich mussten diese in die Werkstatt und wurden mit Hilfe von „ Duplo-Werkzeug “ fachgerecht repariert.
Nach dem Wochenende starteten wir mit unserer Marienkäferwoche und  staunten über so viele unterschiedliche Käfer in unserem Bestimmungsbuch . Dann entdeckten wir schließlich auch den roten  Marienkäfer, auch Siebenpunkt genannt. So bastelten wir mit Hilfe von Fingerfarbe und Tonpapier am nächsten Tag unsere Marienkäfer zum Dekorieren der Gruppe. Im  Bilderbuch „ Der Marienkäfer „ konnten wir sehen, was so ein Käfer alles kann. Als Wochenabschluss übten wir das  Zählen zu unserem neuen Marienkäfer Fingerspiel .

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe(11.05.2021-21.05.2021)
Diese Wochen standen unter dem Thema „Gefühle“ .
Im Maxiclub der ersten der Wochen, genau wie im Schulclub der zweiten der beschriebenen Wochen, schauten wir uns das Bilderbuch „Heute bin ich…“ an. In diesem Buch sind Fische gezeichnet, mit verschiedenen Gefühlsausdrücken. Die Aufgabe der Kinder war es, diese zu erkennen und zu beschreiben. Desweiteren unterhielten wir uns darüber, was uns froh bzw. traurig macht und wie man mit dem jeweiligen Gefühlszustand umgeht und was er in uns auslöst. 
In den jeweiligen anderen Schul- und Maxiclub waren Wasser und geometrische Formen das Thema. Beim Schulclub zum Thema „Wasser“ wurde der Wasserkreislauf besprochen, zusammen festgestellt wozu wir Wasser benötigen und zum Abschluss getestet welche Gegenstände schwimmen und welche untergehen. 
Im Maxiclub wurden geometrische Formen besprochen und Alltagsgegenständen zugeordnet. 
In den Morgenkreisen stand das Thema „Gefühle“ im Fokus. Wir hörten das Lied über die Gefühle, machten ein Spiel welches das Miteinander stärkt und schauten uns Emotionskarten an und sprachen über unsere Gefühlszustände.

Bericht aus der Bienengruppe(11.05.2021-21.05.2021)
In der ersten beiden der genannten Wochen nutzten wir zum einen die letzten Sonnenstrahlen und zum anderen führten wir das Fingerspiel „Wir Fröschelein sind ein lustiger Chor“. Außerdem wurde zum Thema „Frösche“ geturnt und gebastelt.
Das Thema „Frösche“ begleitete uns auch in die nächste Woche. Diese Woche befassten uns mit den Fragen: Wie macht ein Frosch? (hierzu spielten wir das quaken über unser Tablet ab), wie fängt ein Frosch sein Futter? (hierzu sahen wir uns ein Zeitlupenvideo an), wie springt ein Frosch? (auch hier schauten wir uns verlangsamte Aufnahmen an). Außerdem sahen wir uns ein Schaubild an: vom Ei (Laich) zum Frosch. 
Am Mittwoch betrachteten wir einige Bilder auf denen verschiedene Spinnen zu sehen waren. Wir hatten die größte und die kleinste Spinne der Welt, ebenso die bunteste. Und natürlich auch ein paar Spinnen die hier bei uns zu finden sind. Einige Kinder erzählten auch von ihren Erlebnissen mit Spinnen. 
Am Freitag hatte ein Bienenkind Geburtstag, herzlichen Glückwunsch. 


Aktuelles aus der Kita…(07.05.2021)

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche starteten wir noch in der Notbetreuung. Ab Mittwoch war dann wieder Regelbetrieb angesagt und die Gruppe füllte sich.
Maxi- und Schulclub fanden wieder statt. Im Maxiclub übten wir, mit Hilfe von Stühlen, die Bedeutung der sprachlichen Präpositionen. Dabei machte es Spaß, sich zu Trommelrythmen als unterschiedliche Tiere zu bewegen.
Der Schulclub stand unter dem Thema: Wiegen.
Wir stellten uns die Fragen: Was kann man wiegen? Was ist schwerer bzw. leichter? Wie viele Stifte wiegen soviel wie ein Bauklotz?
Mit diesen Fragen beschäftigten wir uns theoretisch und auch praktisch. Es wurde geschätzt und gewogen. Den Abschluss der Woche machte wie immer der Spielzeugtag.

Bericht aus der Käfergruppe:
Im Laufe dieser Woche sind wir wieder in den Regelbetrieb gestartet. Nach der Wiedersehensfreude haben wir mit Duplo Autos, Türme , Häuser und anderes gebaut. Unsere tollen neuen Spiele, die Puzzle und unsere Bücher kamen auch zum Einsatz. Oh, was war das spannend und aufregend, als wir echte Löwen, Elefanten und andere Tieren hören konnten. Um dies zu komplementieren haben wir uns dazu das passende Tier auch angesehen. Dies alles taten wir mithilfe unseren Gruppentablets.

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche beschäftigten wir uns mit verschiedenen Tieren die hier bei uns in Wald und Wiese wohnen. So schauten wir uns Bilder von einem Wildkaninchen und einem Feldhasen an und benannten die Unterschiede. Wir lernten was ein Eichhörnchen essen darf und was nicht. Ab Mittwoch endete dann auch die Notbetreuung und es waren wieder mehr Kinder da. Die ganze Woche über gab es das Kreativangebot einen Fuchs mit der Falttechnik zu basteln. Wir lernten verschiedene Pfotenabdrücke kennen und versuchten heraus zu finden von wem sie stammen. Über eine App auf dem Tablet spielten wir verschiedene Tiergeräusche ab und versuchten auch hier heraus zu bekommen zu welchem Tier diese gehören. Gleiches versuchten wir mit verschiedenen „Häusern“. Zu diesen Angeboten nutzten wir unsere neuen WWF Entdeckersets.
Am Freitag säten wir noch Kapuzinerkresse in 10 bunte Töpfchen. Diese werden bald unseren Eingangsbereich schmücken. Dort werden sie an dem buntbemalten Zaun hängen, den wir von den Schulkindern 2020 geschenkt bekommen haben.

Aktuelles aus der Kita…(23.04.2021)

Bericht aus dem Hort:
Auch im Hort wurde nun der zu Ostern erhaltene „Barfußpfad“ eingesetzt. Blind und ahnungslos, was die Hortkinder erwartet, ließen diese sich freudig auf diese Sinneserfahrung ein. Beim anschließenden erraten der Materialien kamen spannende Ergebnisse zu Tage. In dieser Woche hielt außerdem ein neues Spiel Einzug im Hort und wurde auf Anhieb zu einem der neuen Lieblingsspiele. Die Rede ist von „Carrom“, auch Fingerbillard genannt.
Außerdem wurde in dieser Woche noch ein Keilrahmen zur Verschönerung des Hortraumes gestaltet.

Bericht aus der Bienengruppe:
Diese Woche war unser Thema in der Bienengruppe „die Bienen“. In den Morgenkreisen am Montag und Dienstag überlegten wir, was wir alles von Bienen wissen: Wo wohnen sie? Was fressen sie? Warum sind Bienen so wichtig? usw.
Als Bastelangebot konnten die Kinder eine „Fußabdruckbiene“ basteln. Außerdem konnten sich die Kinder mit mehreren Büchern, Puzzeln und Stofftieren rund um die Biene beschäftigen. Am Mittwoch fand ein Bewegungsangebot statt, hierzu wurden Lieder über Bienen abgespielt und dazu getanzt. Am Donnerstag konnten wir das schöne Wetter nutzen und auf den Spielplatz gehen. Im anschließenden Morgenkreis schauten wir uns ein Video über Bienen an. Freitags feierten wir den Geburtstag eines Bienenkindes, herzlichen Glückwunsch. Zum Abschluss unserer Themenwoche bauten wir ein Bienenhotel.

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche beschäftigen wir uns nochmals mit dem Thema Märchen. Im Fokus stand „Aschenputtel“. Zu Beginn der Woche stellten wir die Frage im Morgenkreis, wer das Märchen kennt und was vom Inhalt bekannt ist. Am Dienstag wurde dann „zur Kontrolle“ das Märchen vorgelesen und Bilder dazu gemalt.
Im Schulclub beschäftigten wir uns mit den Zahlen von 1—20. Diese standen auf Karten, die von den Kindern sortiert wurden. Im Zahlenraum von 1—10 wurden noch die entsprechende Menge Muggelsteine zu den Zahlen gelegt, um die Menge und den Wert der Zahlen zu visualisieren.
Anschließend schauten wir uns auch noch die Zahlen bis 20 an.
Zum Abschluss des Schulclubs bekamen die Kinder ein Arbeitsblatt, auf dem die Zahlen von 1—20 verbunden werden mussten und siehe da, es kam das Aschenputtelschloß zum Vorschein.
Die Maxiclubber nahmen den menschlichen Körper unter die Lupe. Körperteile und Organe wurden benannt. Zum Abschluss gestalteten die Kinder gemeinsam einen menschlichen Körper.
An den Tagen wo die Sonne es gut mit uns meinte nutzten wir das Außengelände für eine ausgiebige Draußenzeit.

Bericht aus der Käfergruppe:
Wir starteten in die Woche, indem wir uns noch einmal die Sinnesröhren näher betrachteten und fleißig damit herum probierten.
Erfreulicherweise wurde uns in dieser Woche außerdem ein neuer Kriechtunnel mit passendem Haus geschenkt. Beides wurde sofort eifrig bespielt.
Außerdem beschäftigten wir uns intensiv mit der Zitrone. Diese haben wir zunächst aufgeschnitten und jedes Kind hat gerochen und probiert. Im Anschluss wurden die Zitronenstücke den Kindern in einer Sinnesröhre zum weiteren Spielen zur Verfügung gestellt.

Aktuelles aus der Kita…(16.04.2021)

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Zu Beginn der Woche begrüßten wir ein neues Kind in unserer Gruppe. Am Dienstag begann unsere märchenhafte Woche. Im Morgenkreis erzählten uns die Kinder welche Märchen sie kennen. Mit dem Märchen „Frau Holle“, beschäftigten wir uns die ganze Woche. Im „Kinderkino“ am Mittwoch, wurde das Märchen vorgelesen und durch gestaltete Karten mit Motiven des Märchens visuell unterstützt. Im Maxiclub am Donnerstag erzählten die Kinder anhand der Karten das Märchen nach. Anschließend war das Thema des Maxiclubs „Silben und Silbenklatschen“. Wir bastelten Wolken aus denen die Namen der Kinder in Silben „herausschneiten“.
Der Schulclub stand ebenfalls unter dem Thema „Märchen“. Die Kinder sprachen über Märchen im Allgemeinen und die Gebrüder Grimm. Zum Abschluss gestalteten die Schulclubber en Märchenmemory. Am Freitag durften die Kinder dann ihre Spielzeuge von zuhause mitbringen, diese austauschen und bespielen.
An zwei Tagen dieser Woche konnten wir den märchenhaften Sonnenschein genießen….

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche begrüßten wir ein neues Kind in unserer Bienengruppe, herzlich Willkommen. Am Montag sprachen wir im Morgenkreis über unsere Ohren und was sie alles können. Wir spielten ein Geräuschememory und lauschten den Geräuschen, die durch das Fenster zu hören waren (Autos, Vögel…). Am Dienstag war die Nase dran. Es gab mehrere Gerüche zum Testen. Wir stellten fest, dass Wasser eigentlich nach nichts riecht. Die Erde fanden manche Kinder „riecht gut“, andere mochten es nicht. Zwiebeln und Kaffeebohnen kannten einige Kinder von zu Hause. Am Mittwoch nutzten wir das schöne Wetter und gingen nach draußen auf den Gemeindespielplatz, ebenso am Donnerstag, dieses Mal waren wir auf unserem Außengelände. Am Freitag im Morgenkreis sprachen wir über den Mund und die Zunge und wofür wir sie brauchen. Wer wollte konnte mit geschlossenen Augen verschiedene Lebensmittel probieren und versuchen zu erraten was es ist. Im Anschluss spazierten wir noch zur großen Baustelle und bestaunten unterwegs ein Insektenhotel.

Bericht aus der Käfergruppe:
Am Montag haben wir die Woche mit den Duplo Steinen begonnen ‚ tolle Gebäude und Häuser gebaut. Dienstags waren die Ritterburgbauteile Mittelpunkt der Gruppe und es wurde eine große Burg aufgebaut mit Pferden und Rittern . Wir Kinder wünschten uns aus einer Auswahl von Spielzeug wieder die Duplo Steine , sodass wir diese zum spielen am Mittwoch genutzt haben. Donnerstags haben wir uns den Sensorik Röhren gewidmet. Diese haben wir mit Bohnen, Glitzer und Federn befällt. Anschließend schauten wir uns die Röhren in einem Morgenkreis genauer an , haben sie geschüttelt oder gedreht. Die Woche haben wir mit dem Thema Sensorik beendet.

Sinneswoche in der Kita

In dieser Woche lernten die KiTa- Kinder aller Gruppen verschiedene Sinneseindrücke kennen. Hierbei mussten die Kinder mit unserem neuen Barfußpfad (ein Ostergeschenk des Fördervereins) verschiedene Materialien „erfühlen“. Die Gruppen haben hierzu die Waben mit unterschiedlichen Dingen (Stroh, Kies, Sand, Federn, Korken, …) befüllt und jedes Kind das wollte, durfte den Pfad bezwingen.

Das Thema „Unsere Sinne“ wurde in allen Gruppen altersadäquat thematisiert und aufbereitet.

Ostern in der Kita Wildwiese

Die letzten zwei Wochen standen in der Kita Wildwiese ganz im Zeichen des anstehenden Osterfestes.
Neben der großen Frage „Warum feiern wir Ostern?“ die in jeder Gruppe altersgemäß anschaulich bearbeitet wurde, gab es natürlich auch einiges praktisches zu tun. So wurden in allen Gruppen Eier bemalt und Osterdekoration gebastelt sowie passende Bilderbücher wie „das allerschönste Osterei“ betrachtet. Auch das Außengelände wurde bei dem herrlichen Frühlingswetter ausgiebig zu Verschnaufpausen genutzt.

Am Donnerstag stand der Tag dann unter dem Titel „Osterfeier“. In allen Gruppen gab es ein von uns bereitgestelltes Frühstück mit vielen Leckereien. In gemütlicher Runde wurden diese verspeist und dabei die selbstgebastelte Osterdeko und die Ostersträuche bestaunt. Nach erfolgter Stärkung ging man im Außenbereich Hinweisen nach „der Osterhase sei dagewesen“. Tatsächlich hatte er für jedes Kind ein Osterei und etwas Süßes dagelassen. Außerdem durfte sich jede Gruppe über tolle Geschenke für die Gemeinschaft freuen. (Hierfür ein Dank an den Förderverein der Kita Wildwiese).
Mit einem thematischen Morgenkreis in dem nochmals auf die Ostergeschichte eingegangen wurde rundete man den „Osterfeier-Vormittag“ ab.

Hort-Osterferien

Das Osterferienprogramm startete am Montag mit Experimenten. Wir stellten eine Lavalampe aus Wasser, Öl und Lebensmittelfarbe her und beobachteten verschiedene Situationen. Dienstag genossen wir das frühlingshafte Wetter mit Spaß und Spiel an der Grillhütte. Auf dem Rückweg machten wir noch auf dem Spielplatz „Im Wiesengrund“ einen Zwischenstopp. Am nächsten Tag war das Motto: „Wir backen einen Osterzopf“. Gespannt warteten wir auf das Endergebnis, welches wir nachmittags probieren konnten. Palmdonnerstag stand ganz im Zeichen von Ostern. Wir besprachen die Ostergeschichte und sahen dazu noch einen kleinen Film an. Beim gemütlichen gemeinsamen Osterfrühstück fieberten alle der Ostereiersuche entgegen. Diese fand auf dem Spielplatz statt. Schnell waren alle Eier gefunden und wir konnten den Vormittag noch beim Toben ausklingen lassen. Am letzten Ferientag bastelten wir Papierflieger und machten einen Wettbewerb, welcher wohl am Weitesten fliegt.

Aktuelles aus der Kita…(26.03.2021)

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Am Montag wurde in der Schmetterlingsgruppe ein „Kino“ gebaut und die Kinder hörten das Bilderbuch „Kleines Wunder im Wald“.
Ab Dienstag stand Ostern im Vordergrund. Im Morgenkreis erklärten uns die Kinder was sie mit Ostern in Verbindung bringen.
Mittwoch nutzten wir das tolle Wetter und gingen auf den Gemeindespielplatz.
Am Donnerstag wurden fleißig Eier bemalt.
Freitag fand Schul- und Maxiclub statt, auch hier drehte sich alles um Ostern. Die Maxicluber stellten Osterdeko aus Salzteig her und die Schulclubber versuchten die philosophische Frage zu klären: Was zuerst da war: „Das Huhn oder das Ei“

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche begrüßten die Bienen ein neues Bienenkind, herzlich Willkommen.
Außerdem starteten die Vorbereitungen für Ostern. Die Kinder gestalteten Ostereier auf Papier mit der Kammtechnik. Es wurde auch ein riesiges Osterei mit allen Kindern gemeinsam gestaltet als Vorbereitung für die Bilderbuchbetrachtung nächste Woche. Im Morgenkreis befassten wir uns mit der Frage: „Wann ist eigentlich immer Ostern?“ Hierzu schauten wir uns das Kamishibai zu „Das Osterküken“ an. Wir lernten, dass Ostern immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond, nach dem ersten Frühlingstag ist. Mittwochs und donnerstags nutzten wir das schöne Wetter um auf unserem Aussengelände zu spielen. Außerdem konnten wir beobachten, dass die ersten 2 Tomatenpflänzchen in unserer Gruppe schon 1cm groß sind.
Auch am Freitag konnten wir mit den Kindern nach draußen gehen und entschieden uns für einen Spaziergang um uns die große Baustelle in Wolken anzusehen.

Bericht aus der Käfergruppe:
Nach dem schönen Wochenende und dem Montag in der KiTa haben wir am Dienstag spezielle Steck- Holzbausteine kennengelernt . Mit denen konnten wir tolle Türme und Hauswände bauen.
Auch das Transportieren der Klötze in unseren fahrbaren Holzkisten hat Spaß gemacht.
Der Mittwoch war unser Ausflugstag mit dem XXL- Käferkinderwagen. Unser Ziel waren die Bagger der Baustelle im Neubaugebiet. Aus sicherer Entfernung hatten wir so Sitzplätze in der ersten Reihe und konnten den großen Maschinen beim Löcher „buddeln“ zusehen. Als wir dann wieder im Gruppenraum ankamen, entdeckten wir einen kleinen Gladiolen -Keimling im Topf vor unserem Fenster. Im anderen Kräutertopf war aber leider noch nichts zu sehen. Weil ja bald Ostern ist, haben ein paar von uns am Donnerstag mit Pinsel und Farbe schon die ersten Eier bunt bemalt. Am Freitag gab es dann lustige Ostergeschichten aus dem Buch „Kleiner Osterhase, wohin so schnell“, welches wir uns zusammen angeschaut haben.

Aktuelles aus der Kita…(19.03.2021)

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche hatten wir in der Bienengruppe das Thema „Tomate und Paprika“. Am Montag schauten wir uns im Morgenkreis diese beiden Gemüsesorten erst einmal genau an. Welche Farbe haben sie, wie riechen sie, wie fühlen sie sich an. Dann schnitten wir jeweils eine Tomate und eine Paprika quer und längs auf und schauten uns an wie diese innen aufgebaut sind. Natürlich durften alle Kinder zum Schluss auch je ein Stück probieren. Am Dienstag sprachen wir dann nochmal darüber und lernten ein paar Begriffe wie zB Stiel und Fruchtfleisch und sammelten die Kerne der Tomaten und Paprika um diese für den nächsten Tag zu trocknen. Am Mittwoch pflanzten wir dann unsere Samenkerne in Blumentöpfe die nun in unserer Gruppe auf der Fensterbank stehen, wo wir sie beobachten und hoffen das bald die ersten Pflanzen ihre Köpfe aus dem Boden strecken. Am Donnerstag setzten wir das Pflanzen fort und jedes Kind durfte seine eigene Tomaten- und Paprikapflanze einsäen.
Leider konnten wir aufgrund des Wetters diese Woche unser Aussengelände nicht nutzen. Daher gab es am Freitag wieder ein Bewegungsangebot in der Gruppe. Hierzu nutzten wir, wie von den Kindern gewünscht, Luftballons.

Bericht aus der Käfergruppe:
Nach dem Wochenende haben wir uns alle gefreut, wieder in der Käfergruppe zu spielen und zu bauen. Ruckzuck, war der KiTa-Tag vorbei. Am Dienstag hieß es stapeln, aneinanderreihen, sortieren ,rollen , tragen, transportieren u.ä. mit Eimern und Bauklötzen. Außerdem fanden wir es spannend ,wie einerseits Klötze auf einem Boden eines umgedrehten Eimers stehen können , wieviel davon in einen Eimer passen und wie schwer der dann wird. Der nächste Tag war ein Kräuter-Pflanztag. Der Samen von Boretsch ist zwar sehr klein, aber vorsichtig haben wir diesen in unseren ,mit Kräutererde gefüllten Blumentopf , gesteckt. Draußen auf dem Beet steht er nun neben dem ersten Topf mit Gladiolenzwiebeln und wir können beide durchs Käfergruppenfenster beobachten. Am Donnerstag haben wir Käfer ein Kunstwerk gemacht. Das klappte nur, weil wir alle rundherum einen oben offenen Karton festgehalten haben und diesen dann zusammen hin- und her bewegt haben. Denn dadurch rollten Murmeln über ein weißes Blatt Papier durch viele Farbflecken. Die Farben und Murmeln haben wir vorher ausgesucht und auf’s Papier gekleckst bzw. in den Karton reinrollen lassen.

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Die Schmetterlingsgruppe hat in dieser Woche die Schul- und Maxi-Club- Arbeit wieder aufgenommen.
Die Maxi-Club Kinder haben die Frühlingssonne willkommen geheißen und dazu zunächst den Liedtext besprochen. Hier wachen nach und nach alle Tiere aus dem Winterschlaf auf und freuen sich über die den Frühling und die Sonne. Begleitend hierzu fanden die Kinder heraus, welche Tiere im Winter überhaupt Winterschlaf machen und was das bedeutet.
Anschließend wurde das Lied einstudiert und instrumental begleitet.
Zum Schluss der Einheit durfte jedes Maxi-Club Kind ein Bild mit den erwachenden Tieren in der Frühlingslandschaft malen.
Der Schul-Club hat sich in dieser Woche mit dem Thema Magnetismus beschäftigt. Hierzu wurde zunächst geklärt, was ein Magnet überhaupt ist.
Die Kinder mussten anschließend für ihre Zuordnung „Was ist magnetisch?“ und „Was ist nicht magnetisch?“ verschiedene Materialien benennen, erkennen und beurteilen.
Zur Überprüfung wurden dann alle Materialien mit dem großen Magneten „getestet“ und kategorisiert.

Aktuelles aus der Kita…(05.03.2021)

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche sprachen wir im Morgenkreis über die ersten Frühlingszeichen. Die Kinder erzählten, dass sie „Fleeflöckchen“ (Schneeglöckchen) gesehen haben und auch die ersten Krokusse. Vor unserem Fenster strecken die ersten Narzissen, auch Osterglocken genannt, ihre Köpfe Richtung Sonne. Wir sahen uns zusammen ein Schaubild an und lernten die einzelnen Teile einer Pflanze kennen und was diese zum Leben braucht. Diese Woche konnten wir an vier Tagen mit den Kindern nach draußen gehen und nutzten hier sowohl den Spielplatz vor der Kita als auch unser Außengelände. Auf diesem befindet sich auch unser Blumenbeet, in das wir am Mittwoch mehrere Gladiolenzwiebeln einpflanzten. Unsere Gruppe schmückten wir passend zum kommenden Frühling mit gefalteten Blumen aus Papier und „Handabdruckblumen“. Am Freitag feierten zwei unserer Bienenkinder ihren dritten Geburtstag, Happy Birthday.

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Schmetterlingswoche begann mit einer Geburtstagsparty einer Schulclubberin. Den letzten „Kindergartengeburtstag“ mussten wir natürlich gebührend feiern!

Den Rest der Woche haben wir uns, wie auch schon in der Vorwoche, mit dem Frühlingsbeginn beschäftigt, auch wenn einige Draußenzeiten durch Regen unterbrochen werden mussten.
Wir haben uns am Beispiel der Tulpe mit dem Aufbau von Pflanzen beschäftigt und dem Einpflanzen von Blumen im Garten, am Beispiel einer Gladiole. Wir sind gespannt was daraus wird!!
Am Freitag haben wir uns mit „zusammengesetzten Nomen“ beschäftigt. Die Kinder mussten anhand selbstgebastelten Bildkarten erraten und zusammenstellen, um welche Nomen es sich handelt.

Bericht aus der Käfergruppe:
Diese Woche haben wir mit einem Besuch im Zoo begonnen. Für unsere DUPLO-Tiere haben wir zusammen ein großes Haus gebaut ,für alle Tiere und Besucher . Am Dienstag haben wir unser großes „Hallo-Sonne-Wandbild“ mit vereinten Kräften und viel Spaß in kleinere Stücke zerrissen , damit jeder eine Erinnerung erhält. Als uns das Vogelgezwitscher am Mittwoch rauslockte, orderten wir direkt wieder unser rotes“ Käfer-Taxi“ und los ging’s , sowohl zu Fuß ,als auch im Taxisitz zum Ausruhen. Bei unserem Ausflug entdeckten wir auch die ersten kleinen , grünen Pflanzentriebe , die aus der Erde kommen . Und so haben wir Käferkinder am Donnerstag direkt mal zusammen Blumenzwiebeln in die Erde eines Blumentopfes gepflanzt , um zu erfahren , wie die Natur das mit Hilfe von Erde, Wasser und Sonne jedes Jahr so toll hinbekommt. Der Topf steht jetzt zum Beobachten vor unserem Fenster. Mit unseren Musikinstrumenten Glöckchen, Rasseln, Eimern zum Trommeln , gefüllte PET-Flaschen u.a. haben wir die Woche, im wahrsten Sinne des Wortes , ausklingen lassen.

Aktuelles aus der Kita…(26.02.2021)

Bericht aus der Käfergruppe:
Diese Woche war viel los bei uns in der Käfergruppe. Am Montag haben wir die ersten Sonnenstrahlen mit einem „ Hallo-Sonne-Bild“ begrüßt. So kam es auch, dass wir am Dienstag direkt mal das Außengelände der Käfer erkundet haben. Mit Schaufeln, Eimer , Bagger haben wir im Sandkasten gespielt. Das schöne Wetter hat uns Käferkinder dann am Mittwoch raus in die Natur gelockt und so wurde , auch mit Hilfe des tollen „Turtle“-XXL-Kinderwagens, der Feldweg in der Natur zum Ziel. Unterwegs gab es viel zu entdecken wie z.b. Steine ,Matsch ,alte Herbstblätter und auch wer am schnellsten laufen kann. Am Donnerstag hat uns das Bauen und Konstruieren verschiedener Gebilde und Gebäude mit unseren großen Bauklötzen Spaß gemacht. Die neue Sortierbox mit Kugelbahn „Selecta Quatrino„ (gesponsert vom Förderverein der Kita Wildwiese) , haben wir am Freitag bekommen und sofort begeistert ausprobiert.

Bericht aus der Bienengruppe:
In dieser Woche hatte die Bienengruppe das Thema „Farben“. Am Montag sprachen wir im Morgenkreis über die Farben gelb wie die Sonne, grün wie das Gras, blau wie der Himmel und rot wie Rudis und Kais Traktor 🙂 Am Dienstag nutzten wir das schöne Wetter und gingen auf unser Außengelände. Am Mittwoch stellten wir den Kindern unser neues Tischspiel „Erster Obstgarten“ vor, das wir vom Förderverein bekommen haben. Außerdem starteten wir mit unserem Kreativangebot „Malen mit Wasserfarben“. Am Donnerstag gingen wir mit den Kindern bei strahlendem Sonnenschein auf den „großen Spielplatz“ vor der Kita. Im Morgenkreis erzählten wir die Geschichte vom „Kleinen weißen Fisch“ und begleiteten diese mit unseren Figuren. Im Morgenkreis am Freitag lernten wir ein neues Fingerspiel zum Thema Farben.

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Die Schmetterlinge haben in dieser Woche, passend zum Wetter, den Winter verabschiedet und den Frühling eingeläutet!
Am Montag haben wir die Winterfensterdeko entfernt und durch eine frische, grüne Wiese ersetzt, über die die ersten Kraniche fliegen. Auf diese gesellten sich im Laufe der Woche herrlich duftende, selbstgebastelte Blumen . Das war natürlich nur der Anfang 😉
Wir haben außerdem viel Zeit im Außengelände verbracht und die Sonne genossen.
Zudem haben wir sowohl die Jahresuhr „besungen“ als auch gebastelt!

Die Schmetterlingsgruppe singt „Die Jahresuhr“

Aktuelles aus der Kita….(19.02.2021)

Bericht aus der Käfergruppe:
Die Woche der Käfergruppe stand ganz im Fokus vom Bauen und Konstruieren. Am Dienstag haben die Kinder mit den „Nopper“ Steckbausteinen gebaut, wobei tolle Figuren zustande kamen. Mittwochs haben wir das gute Wetter genutzt und sind mit den Kindern, ausgerüstet mit Matschhosen, auf unser Außengelände gegangen. Donnerstags haben die Kinder mit Lego Duplo einen kleinen Zoo und mehrere Gebäude gebaut. Am Ende der Woche haben die Kinder mit den Pyramidenbausteinen unterschiedliche Türme gebaut.

Bericht aus der Bienengruppe:
Diese Woche feierten wir am Dienstag den dritten Geburtstag eines Bienenkindes. Mittwochs nutzten wir das Wetter und gingen mit den Kindern auf das Außengelände. Am Donnerstag war die Bienen Post von einem Bienenkind, das zur Zeit zu Hause ist, Thema. Wir lasen den Brief und schauten uns die Bilder dazu an. Freitags nutzten wir noch einmal das Außengelände, im anschließenden Morgenkreis konnten sich die Kinder Lieder und Spiele aussuchen. Die gesamte Woche stand unser Kreativbereich den Kindern für „freies Basteln“ mit verschiedenen Materialien zur Verfügung.

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
Diese Woche stand auch in der Gruppe der „großen Kita Kinder“ die Bauecke im Mittelpunkt des Freispieles. Viele verschiedene Gebäude wurden konstruiert, Baupläne geschrieben und Konstruktionsvorlagen gezeichnet.
Im Zuge der Draußenzeit konnten wir die Kraniche beobachten, was wir natürlich zum Anlass genommen haben Vögel zu falten.
Im Morgenkreis durften die Kinder am Donnerstag ihrem Bewegungsdrang in einer Bewegungsbaustelle nachgehen. Hierbei waren vorallem Köpfchen und Geschicklichkeit gefragt.

Aktuelles aus der Kita….(12.02.2021)

Trotz „Corona-Lockdwon“ ist in der Kita Wildwiese einiges los. Nachfolgend ein paar Einblicke zu den Erlebnissen der zurückliegenden Woche…

Bericht aus der Schmetterlingsgruppe:
„Alaaf oda Hellau et ess soweit,
endlich iss se do de Fassenechzait.
Jetzt kinne mir faijere danze unn lache su
bi mir dad jedes Joor…

Moment war da nicht was?
Wie war das mit dem Feiern?

In diesem Jahr ihr wisst es all,
feiern wir kein Karneval.
Trotz allem haben wir geschafft
und die Gruppe bunt gemacht.

Girlanden bunt und Clowns ein Traum
schmücken unsren Gruppenraum.

Schwerdonnerstag, der war gelungen
das Tanzbein wurde hier geschwungen.

Wir grüßen von hier Kind, Mann und Frau
mit einem dreifachen Wolken Helau“

Bericht aus der Bienengruppe:
Zu Beginn der Woche haben die Bienenkinder die sonnig frische kalte Luft im Außengelände genossen. Außerdem haben wir die Woche dazu genutzt, die Gruppe karnevalistisch zu schmücken und mit den Kindern zu basteln. Wir haben Pappteller- und Luftballonclowns gebastelt, die zusammen mit Luftschlangen und Konfetti unserer Gruppe schmücken. Am Donnerstag haben wir dann eine kleine Mini-Karnevalsfeier gefeiert. Zum Wochenabschluss ging es erneut in den Außenbereich…

Bericht aus der Käfergruppe:
In dieser Woche haben in der Käfergruppe ein neues Kind begrüßt und eingewöhnt. Am Mittwoch haben wir gemeinsam mit den Kindern schöne und bunte Fingerfarbbilder gemalt. Anschließend wurden die Bilder in der Gruppe zum trocknen aufgehangen. Am „Schwerdonnerstag“ haben wir mit den Kindern die Gruppe geschmückt, Musik gehört und dazu getanzt. Am Ende der Woche sind wir mit den Kindern gemeinsam auf das Außengelände der Käfergruppe gegangen und haben die ersten Sonnenstrahlen genossen.

Malen mit Fingerfarben in der Käfergruppe

Igelwoche in der Bienengruppe

In dieser Woche haben sich die Bienenkinder mit Igeln beschäftigt. Wo leben sie, was fressen sie und wie sehen sie überhaupt aus?!
Die Kinder haben ein Fingerspiel eingeübt, ein Bilderbuch über Igel angeschaut und haben zum krönenden Abschluss viele eigene Igel und zwei große Igel aus Blättern und Tonkarton gebastelt.

„Das große Trommeln“ in der Schmetterlingsgruppe(mit Hortkindern)

Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können.

Konfuzius

… und wie die Schmetterlinge und Hortkinder können!
Am Montag, 12.10.2020, starteten wir unser Projekt „Das große Trommeln“
Zu Beginn des Projektes war uns wichtig, dass verschiedene Rhythmen auf verschiedenen Trommeln getestet werden.
Wir hatten ein großen Ziel! Das Lied „Played-A-Live“ von Safri Duo sollte nachgespielt werden.
Jeden Tag kamen wir unserem Ziel näher…
Das Ergebnis kann sich hören lassen! Nach nur vier Tagen üben mit den Kindern, die alle keine Trommelerfahrung hatten, spielten wir am Donnerstag eine kleine Einheit des Stückes. Neben den Schul- und Maxiclubkindern, waren auch fünf Hortkinder beteiligt, die in der ersten Herbstferienwoche in der Schmetterlingsgruppe zu Gast waren.
Alle Kinder waren hochmotivierte und konzentrierte Trommler, die sich am Schluss, sehr stolz, die Aufnahme anhörten.
Neben den Trommeln wurde noch gebastelt und ein „Bilderbuch“ von Kindern für Kinder gestaltet.

Herbst in der Kita-Wildwiese

In der Käfergruppe durften die Kinder sich mit Wachsmalstiften in Herbstfarben austoben und haben die Vorbereitung für die Herbstblätter geschaffen.

In der Bienengruppe begann das „Herbstthema“ mit einer Apfelwoche. Zum Einstieg gab es für alle Kinder vom Förderverein (anlässlich des Welt-Kindertages) einen Apfelstreusel. In diesem Zusammenhang wurde mit den Kindern erarbeitet, was man alles mit Äpfeln machen kann und wie diese so aussehen. Zusätzlich wurde neben einem Fingerspiel, einem Spaziergang zu den Obstwiesen zum Äpfel sammeln, auch Apfel-Marmelade selbst aus den gesammelten Äpfeln für alle Kinder der Kita hergestellt.
Nach der Bilderbuchbetrachtung Frederik von ……. Ging es weiter mit dem Sammeln von Kastanien. Diese werden nun auf vielfältige Art und Weise eingesetzt. Sowohl Geschicklichkeitsübungen als auch vielfältige Sinneserfahrung sind somit für die Kinder möglich. Außerdem sorgt die Kastanienbahn und die Kastanienbadewanne für große Freude.

Auch in der Schmetterlingsgruppe beschäftigten sich die Kinder mit dem Herbst. Nach einem Wissenscheck „Was wir schon alles über den Herbst wissen“ ging man den herunterfallenden Blättern näher auf den Grund. In Schul- und Maxiclub wurden mit der „Leaf frame“ Technik Blätter auf weißem Papier übertragen. Außerdem wurden passend zum „windigen“ Herbst auch Drachen gebastelt.
Auch die Schmetterlingskinder waren natürlich eifrige Kastaniensammler. Anschließend wurden hieraus Kastanien-Figuren mit Hilfe von Zahnstochern hergestellt. Die übrigen Kastanien werden nun in der Kastanienecke mithilfe von Röhren auf die Reise geschickt.

Vulkan-Woche(n) in der Schmetterlingsgruppe

Am Montag, 07.09.2020 startete die Schmetterlingsgruppe eine „Vulkanwoche“. Diese erstreckte sich über einen Zeitraum von fast zwei Wochen. In dieser Zeit gingen die Schul- und Maxiclubkindern vielen Fragen auf den Grund. Was ist ein Vulkan? Woraus besteht er? Wie nennt man einen Vulkan der aus dem Wasser kommt?
Des Weiteren gingen man auf Spurensuche und fand Überreste von einem Vulkanausbruch in Wolken. Letztendlich fertigten wir einen eigenen Vulkan aus Pappmaschee an. Es wurde mit verschiedenen Hausmitteln experimentiert, wie man den selbst gebastelten Vulkan ausbrechen lassen kann. Dabei fanden die Kinder heraus, dass Cola und Mentos am besten funktioniert haben.

DINO-Woche in der Bienengruppe

Vom 07.09.2020 bis 11.09.2020 waren in der Bienengruppe die Dinosaurier los. Da bei den Bienenkindern in den Wochen zuvor Dinosaurier allgegenwärtig waren (auf Kleidungstücken, am Spielzeugtag, etc.), wurde sich eine Woche lang täglich mit diesem Thema beschäftigt.

Wir betrachteten uns verschiedene Dinosaurier und ihre Eigenschaften, diese bekamen wir freundlicherweise von einem Hort-Kind für eine Woche ausgeliehen.

Die Dinos begleiteten die Kinder durch die ganze Woche, standen im Fenster bereit um schon beim Ankommen gesehen zu werden oder hingen als buntes Ausmalbild an der Gruppenwand.

Die Kinder sortierten die Dinosaurier nach „klein-groß“ , „kleine Zähne – große Zähne“, „langer Hals – kurzer Hals“ und zuletzt auch nach „Fleischfresser-Pflanzenfresser“.
Außerdem wurde in der Woche eigene Dinosaurier gebastelt, gemalt und als besonderes Highlight Dinosaurier Kekse gebacken… und natürlich gegessen.

Nachfolgend ein paar Bildeindrücke zu der Themenwoche…